Schlußwort 

Mit seiner Elegie  ĄDie Metamorphose der Pflanzen"   macht Goethe uns auf eindrucksvolle Weise deutlich ,   wie gut wissenschaftliche Erkenntnis und dichterische Ausdrucksweise,  zwei scheinbare Antithesen ,  in einer Synthese auf höherer Stufe vereinbar sind . 
Er eroberte hiermit auf zeitgemäße Weise Möglichkeiten zurück, wie die Antike sie besessen hatte , nämlich die Fähigkeit einer Lebensverbundenheit von Wissenschaft und Poesie. 
Goethe hat seine sachlich - empirischen Einsichten, die er durch Sehen und Beobachten gewonnen hat, nicht nur erkenntnistheoretisch angewandt, sondern zugleich auch naturphilosophisch und dichterisch gefaßt. 

 



  
nächste Seite
 
vorherige Seite
 
Inhaltsverzeichnis