Inhaltsverzeichnis
 

Teil I                                                                                                Seite

Das Rittertum zur Stauferzeit                                                                                                         1
1. Das Reichsfest zu Mainz
2. Die ritterlich - höfischen Tugenden
3. Die Kreuzzüge Friedrichs I. und Heinrichs VI.
4. Niedergang des Rittertums

Minnesang und Kreuzzugslied                                                                                                     12
1.    Die Entwicklung des deutschen Minnesangs  (Ursprung, Höhepunkt, Verfall)
2.    Die Formen des deutschen Minnesangs
3.    Die Dichter
4.    Vortrag und Publikum
5.    Überlieferung
 

Teil II

Friedrich von Hausen                                                                                                                       20
1.    Daten und Stationen aus dem Leben des Dichters Friedrich von Hausen
2.    Einordnung der Kreuzzugslieder Friedrichs von Hausen in das dichterische Gesamtwerk
3.    Interpretation der Kreuzzugslieder
3.1   MF 45,37 ,"Si darf mich des zihen niet..."
3.2   MF 47,9  ,"Min herze und min lip diu wellent scheiden..."
3.3   MF 48,3  ,"Min herze den gelouben hat..."
3.4   MF 53,31 ,"Si waenent sich dem tode verzin..." 
4.    Gottesdienst und Minnedienst in den Kreuzzugsliedern Friedrichs von Hausen

Albrecht von Johansdorf                                                                                                                61
__________________________________________________________________________________
Die folgenden Seiten befinden sich nur in der Vollversion!
Die Vollversion bietet erheblich mehr.

Information zur Vollversion

1.    Zur Person des Dichters
2.    Die Lieder Albrechts von Johansdorf
3.    Interpretation der Kreuzzugslieder
3.1   MF 89,21 ,"Die hinnen varn, die sagen durch got..."
3.2   MF 86,1  ,"Min erste liebe der ich ie began..." 
3.3   MF 87,5  , "Mich mac der tot von ir minnen wol scheiden..."
3.4   MF 87,29 ,"Ich unde ein wip, wir haben gestriten..."
3.4   MF 94,15 ,"Guote liute, holt..." 
4.    Gottesdienst und Minnedienst in den Kreuzzugsliedern Albrechts von Johansdorf

Hartmann von Aue                                                                                                                         121
1.    Name, Stand, Herkunft, Bildung
2.    Die Lieder Hartmanns von Aue
3.    Interpretation der Kreuzzugslieder
3.1   MF 209,25 ,"Dem kriuze zimt wol"reiner muot..."
3.2   MF 211,20 ,"Swelch vrowe sendet lieben man..."
3.3   MF 218,5  ,"Ich var mit iuwern hulden, herren unde mage..."
4.     Frauenminne und Gottesminne in den Kreuzzugsliedern Hartmanns von Aue

Der Tiroler Liederdichter Rubin                                                                                                154
1.    Zur Person des Dichters
2.    Einordnung der beiden Kreuzzugslieder in das dichterische Gesamtwerk Rubins
3.    Interpretation der Kreuzzugslieder
3.1   "Ich wil urloup von friunden nemen..."
3.2   "Got hat uns aber sin gemant..." 
3.3 4. Gottesdienst und Minnedienst in den Kreuzzugsliedern Rubins

Otto von Botenlauben                                                                                                                  171
1.    Zur Person des Dichters
2.    Die Lieder Ottos von Botenlauben,
       Interpretation des Kreuzzugsliedes, 
       Gottesdienst und Minnedienst bei Otto von Botenlauben
 

Teil III

Auswertung der Interpretationsergebnisse                                                                            178
 

Anhang                                                                                            188

Bildteil
Literaturnachweise